Drucken

Der PIRA P175 ist ein Meßempfänger zur detaillierten Analyse von UKW-Signalen. Der Meßempfänger wurde in der REFLEXION 221 bereits vorgestellt. Mittlerweile ist eine überarbeitete Version der Hardware und der Auswertesoftware erhältlich. Zudem kann der PIRA P175 nunmehr per Skript gesteuert werden, wodurch eine automatische Überwachung einer Frequenz oder gleich des gesamten UKW-Bandes möglich ist! Hierzu werden noch technische Artikel von mir in der REFLEXION erscheinen.

Der UKW/TV-Arbeitskreis hat nun einen solchen PIRA-Meßempfänger angeschafft und stellt ihn inkl. einer passenden Antenne seinen Mitgliedern zur Verfügung. Dabei soll das Hauptaugenmerk darauf liegen, unbekannte Sender und Programme zu identifizieren sowie unseren Datenbestand in der FMLIST zu verbessern. Vor allem ist dies in Ländern außerhalb Mitteleuropas der Fall.

Vorrangig sollte der PIRA P175 an OMs verliehen werden, die sich im Ausland aufhalten und die dortige Rundfunksituation genauer untersuchen möchten. Natürlich steht der PIRA auch zum Einsatz in Mitteleuropa zur Verfügung, sofern kein Einsatz im Ausland vorgesehen ist. Die Nutzung des PIRA-Meßempfängers ist für die Mitglieder UKW/TV-Arbeitskreises kostenlos, es müssen lediglich die Kosten des Rückversandes übernommen werden. Den Versand an die OMs übernimmt der Arbeitskreis.

Einzige Bedingung für die Nutzung ist, daß die gesammelten Daten dem Arbeitskreis zur Verfügung gestellt werden. Die Ausleihe kann bei Oliver Schmidt unter der E-Mail- Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Post unter seiner Adresse beantragt werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen